Junger Geschäftsmann mit Kollegen

DAS BTHG - TREIBER FÜR VERÄNDERUNGEN. VERÄNDERUNGEN GELINGEN NUR MIT DEN MITARBEITENDEN!

WIR BERATEN EINRICHTUNGEN DER EINGLIEDERUNGSHILFE BEIM VERÄNDERUNGSMANAGEMENT.

WANDEL AKTIV ORGANISIEREN!

 

Dezentrale Angebote im stationären wie auch im ambulanten Bereich, die mit passgenauen Leistungen den Unterstützungsbedarf von Menschen mit Behinderungen abbilden, prägen das Bild des Leistungserbringers in der Eingliederungshilfe. Die Teilhabe am Arbeitsleben findet nicht nur in der Werkstatt statt, sondern auch in vielfältigen Beschäftigungsformen auf ausgelagerten Arbeitsplätzen, in Inklusionsunternehmen, in der Unterstützten Beschäftigung, etc.

Vieles ändert sich! Dabei kommt es auf die Mitarbeitenden und einen Kulturwandel an! Nur wenn es gelingt, die Mitarbeitenden aktiv für die Veränderung zu motivieren / zu gewinnen, wird die Transformation tatsächlich gelingen!

ES GEHT UM VERÄNDERUNGS-MANAGEMENT IM SINNE VON KLARHEIT, TRANSPARENZ UND ORIENTIERUNGGEBENDER INFORMATION SOWIE LAUFENDER KOMMUNIKATION

 

Unsere Leistungen für Sie:

  • Basis- und Grundlagen-Analyse - wo steht die Einrichtung derzeit?

  • Festlegung des Mandats

  • Mitarbeitendenzufriedenheits-Analyse durchführen

  • Handlungsfelder definieren und über ein Handlungsfeld-Management im Unternehmen implementieren (Arbeitsgruppen / Milestones / Roadmaps / Reporting-Timings, etc.)

  • Einfluss-Aspekte der Veränderungen auf die Mitarbeitenden analysieren

  • Einrichtungsstrategie-Zielbild entwickeln und transparent darlegen

    • Zukunftsperspektive / Vision / Mission

    • Gesellschaftliche Zweckbestimmung

    • Chancen der Veränderung / strategische Zielsetzungen

    • Einzigartigkeit / Profil der Einrichtung / Einrichtungs-Versprechen

    • Angebots- und Kompetenz-Fokus

    • Pädagogisches Konzept

    • Werte und Haltungen

    • Mitarbeiterkultur / Leitbild

    • Unternehmenskultur / Führungskultur

    • Struktur der Organisation und deren Vorteile

    • Verbundskultur

  • Zielsetzungen der Veränderungen und des Transformations-Prozesses je Handlungsfeld ausarbeiten (inkl. Transformations-Zielbild mit Ist-/Soll-Übersicht)

  • Nutzen der Veränderungs-Strategie für die Klient:innen und Eltern / für die Mitarbeitenden analysieren (inkl. Entwicklung von Vorteilsbotschaften und Nutzenargumenten)

  • Einrichtungs-spezifische Inklusions-Philosophie und -Strategie entwickeln

  • Vision und Mission weiterentwickeln und aktiv kommunizieren

  • Organigramm BTHG-spezifisch anpassen

  • Mitarbeiterunterstützungs-Maßnahmen im Hinblick auf „Veränderungsfähigkeit“ (= Können) und „Veränderungskompetenz (= Dürfen) entwickeln

  • Laufende Begleitung der Arbeitsgruppen

pexels-nataliya-vaitkevich-7173040_edited.jpg

DAS ZIELBILD -                                         DAS GROSSE GANZE IM BLICK

Um sicherzustellen, dass alle im Unternehmen auch in dieselbe Richtung arbeiten, ist ein Zielbild, also ein starkes, attraktives, möglichst visualisiertes und gemeinsames Bild darüber, wo die Reise hingeht, wichtig.

 

Ähnlich wie ein Baum, der sich beim Wachsen an der Sonne orientiert, bietet das Zielbild Orientierung und eint die Belegschaft. Ein solches Zielbild sollte dabei aber nicht zu sehr einengen und ist nicht statisch, sondern muss sich auch evolutionär weiterentwickeln können.

 

Wichtige Inhalte:

  • Ein Zielbild erklärt, wo Veränderungen in einer Organisation hinführen.

  • Ein Zielbild hilft die Vision Ihres Unternehmens zu vermitteln.

  • Ein Zielbild zeigt, welche Prozesse auf dem Weg zum Ziel relevant sind.

  • Ein Zielbild verbindet die Gedanken der Beteiligten mit der Frage nach dem Warum und gibt Antworten.

  • Ein Zielbild unterstützt sowohl Führungskräfte bei Entscheidungen, das Unternehmen in der strategischen Ausrichtung als auch die Kommunikation zu den Bezugsgruppen

EIN GUTES ZIELBILD HAT 4 EIGENSCHAFTEN

 

Es ist richtungsweisend. Das Zielbild beschreibt die Zukunft und ist konkret genug, um bei Entscheidungen Orientierung zu bieten.
 

Es ist motivierend. Das Ziel zu erreichen ist fordernd und selbst bei vollem Einsatz keine Selbstverständlichkeit. Gleichzeitig ist intuitiv klar, warum das Ziel den Aufwand lohnt.
 

Es ist plausibel. Auch wenn das Ziel ambitioniert ist, ist es doch realistisch.
 

Es ist prägnant. Das Zielbild lässt sich einfach kommunizieren, so dass es jeder in der Organisation versteht.

Telefonisches Erstgespräch und Erläuterung der Vorgehensweise:

Rufen Sie mich an unter 0151 1630 1414

Foto_HH.jpg
Logo-ESSENTIAL_H-Hutten_Vector2019.png

WESENTLICHES BEWIRKEN!

 

ALS EXPERTEN FÜR MARKENFÜHRUNG, ÖFFENTLICHKEITSARBEIT UND FUNDRAISING BERATEN UND BETREUEN WIR SOZIALUNTERNEHMEN, WOHLFAHRTS-ORGANISATIONEN, SOZIAL- UND UMWELT-ORGANISATIONEN, HILFSWERKE UND BETREUUNGSEINRICHTUNGEN SOWIE UNTERNEHMEN, WESENTLICHES FÜR EIN BESSERES LEBEN DER MENSCHEN UND EINE INTAKTE UMWELT ZU ERMÖGLICHEN UND ZU BEWIRKEN.

 

WIR SIND DAVON ÜBERZEUGT, DASS SOZIALE UND ÖKOLOGISCHE THEMEN FÜR UNSERE GESELLSCHAFT IN ZUKUNFT DEUTLICH STÄRKER VON BEDEUTUNG SIND, WIE SIE ES IN DER VERGANGENHEIT WAREN.

WIR VERSTEHEN UNS DABEI ALS IMPULSGEBER, TEMPORÄRER SPARRINGSPARTNER UND COACH BEI DER STRATEGIE- UND KONZEPTENTWICKLUNG.

FOLLOW US

ESSENTIAL-Projects GmbH

Herrenleite 12

97534 Hergolshausen

Nähe Würzburg

h.hutten@essentialprojects.net

0151 1630 1414