PREFERENCE-ORIENTED

Der Paradigmenwechsel

Präferenz-orientierte Fundraisingstrategien treiben den Puls jedes Fundraising-Verantwortlichen in die Höhe. Denn hier

kehrt sich das Jahrzehnte lang erprobte Marketing um 180 Grad um. Es geht plötzlich nicht mehr darum, sich selbst als Organisation in den Mittelpunkt des Fundraisings bzw. der Kommunikation zu stellen. Vielmehr setzt das Marketing heute beim Spender an. Das oberste Ziel lautet, den Interessenten und den Spender im Hinblick auf Motivik und Belohnungsmuster zu verstehen und ihn auf dieser Basis als Unterstützer zu gewinnen und langfristig zu binden. Mit BRANDSYNC® analysieren wir die Motive und Belohnungsmuster Ihrer Spender.

Präferenz-Orientierung, also vom Spender her zu denken, fällt Vielen aber auch heute noch immer nicht leicht. Dabei - da sind sich alle Experten einig - ist das der einzig Erfolg versprechende Weg, um weiter zu wachsen und den Mitbewerben einen Schritt voraus zu sein.

Donor-Insights – so tickt der Interessent und Spender

Wer sein Fundraising und Marketing umkrempeln will, besinnt sich zuerst einmal auf die Donor-Insights. Wie tickt Ihr Interessent und Spender? Was sind seine größten Herausforderungen? Welche Bedürfnisse und Wünsche hat er? Das Wissen um die Motivatoren und Belohnungstypologien Ihrer Spender wird zu einem entscheidenden Erfolgsfaktor. Glücklicherweise spielt die Digitalisierung Ihnen dabei in die Hände.

Donor-Journey und die Touch-Points im Lichte der Präferenz-Orientierung

Diverse Tracking Tools verraten uns den Weg des Spenders durch die Donor-Journey. Die Donor-Journey macht somit den Entscheidungsprozess eines Spenders transparenter. Anhand verschiedener Informationen und Kennzahlen lässt sich der Spenderstamm dann segmentieren. Je kleiner und homogener die gebildeten Spendersegmente sind, desto passender können diese anschließend  angesprochen werden. Wer also die Kunst der Datenauswertung beherrscht, hat schon gewonnen.

Die Rolle der Spenderbindung

Präferenz-Orientierung bedeutet, alle Prozesse und Unternehmensaktivitäten so zu gestalten, dass sie den Interessenten und Spender darin unterstützen, seine Bedürfnisse zu befriedigen. Wer diese Bedürfnisse am besten identifiziert und nachhaltige Lösungen schafft, darf sich als Organisation über eine lange Loyalität erfreuen. Hilfreich ist dabei, eine außergewöhnliche Erfahrung zu schaffen, die den Interessenten bzw. Spender positiv überrascht. Man könnte von Wow-Effekt sprechen. Wer als Spender eine solche Erfahrung macht, fühlt sich gut aufgehoben, kommt gerne wieder und bleibt der Organisation gegenüber langfristig treu.

Get in touch - We help you to shape your own

responsibility strategy

ESSENTIAL-Projects ist ein Beratungsunternehmen für Themen

mit gesellschaftlicher Relevanz. Unsere Kunden sind Non-Profit-Organisationen und Unternehmen gleichermaßen.

Herrenleite 12, 97534 Waigolshausen

(Nähe Würzburg)