Handynummer

DIGITAL MUST BE!

UNSERE HEUTIGE WELT IST DIGITALER UND SCHNELLLEBIGER ALS JEMALS ZUVOR. PRIVAT WIE BERUFLICH NUTZEN WIR UNTERSCHIEDLICHE MEDIEN UND KANÄLE. BEIM SPENDEN IST DAS NICHT ANDERS!

WIR BERATEN ORGANISATIONEN, VEREINE UND INITIATIVEN IM HINBLICK AUF IHRE JEWEILS SPEZIFISCHE DIGITALSTRATEGIE .

PROZESS

LEISTUNGEN

FIRST

STEP

WEDER FUNDRAISING NOCH KOMMUNIKATION

FUNKTIONIEREN OHNE DURCHDACHTE UND LEISTUNGSFÄHIGE DIGITALE STRATEGIE UND INFRASTRUKTUR!

Gerade jetzt wird deutlich, wie gut unsere Digitalstrategie ist und welche digitale Reichweite wir haben. Es stellen sich eine Reihe von Fragen:

Erreichen wir unsere Zielgruppen derzeit überhaupt? Liegen die Daten unserer Zielgruppen so vor, dass wir digital über unterschiedliche Kanäle kurzfristig mit ihnen in Kontakt treten können? Wie kommunizieren wir mit unseren lokalen Verbänden bzw. Ortsgruppen? Wie schaffen wir es, dass unsere lokalen Einrichtungen jeweils dezentral mit ihren Zielgruppen in Kontakt treten können? Wo und wie sind unsere Adressdaten eigentlich gespeichert? Wie gepflegt sind diese Daten? Betreiben wir ein Themen-Management im Sinne einer Priorisierung von relevanten und weniger relevanten Themen.    Kennen wir die Erwartungen unserer Stakeholder (qualitative Spender- und Nutzerprofile)? Und wissen wir, über welche Kontaktpunkte wir diese am besten erreichen? Welche Fundraising-Tools nutzen wir auf unserer Website? Wie ist die Nutzerführung auf unserer Website im Sinne erfolgreicher Spendergewinnung?  Nutzen wir die Website auch als Social-Community-Plattform zur Bindung unserer Zielgruppen? Verwenden wir Tools zur persönlichen und wertschätzenden Ansprache unserer Zielgruppen? Nutzen wir Marketing-Automation-Tools, um schnell und effizient zu kommunizieren? Kennen wir unsere Spenderdaten wirklich? Wissen wir, wie viele bisher unentdeckte Großspender bei uns in der Datenbank liegen? Kennen wir die Motive unser Spender?

Alle Ideen und Maßnahmen werden jedoch scheitern, wenn es nicht gelingt, die digitale Transformation menschlich zu gestalten. Das fängt ganz zu Beginn an. Die Strategie muss intern von allen getragen werden. Alle verantwortlichen Akteure müssen aktiv involviert sein. Alle internen und externen Akteure müssen über Schulungen und Coachings befähigt und motiviert werden. Grundsätzlich gilt es, alle geplanten Maßnahmen zuerst von den Nutzern her zu denken. Welche Erwartungen haben diese, u.a. an die Ansprache, die Themen, die Kontaktpunkte, die Nutzerführung, etc.? Qualitative Persona-Analysen sind hierfür die Basis.

UND JETZT? WO FANGEN WIR AN?

PROZESS UND FRAGESTELLUNGEN:

Schritt 1: Wer sind überhaupt unsere Spender?

  • Spenderdatenbank-Analyse

    • Quantitative Analyse

    • Qualitative Analyse

  • Spender-Cluster / -Kategorien

 

Schritt 2: Wie begeistern wir im Web potentielle und bestehende Spender von uns?

  • Branding (Vertrauen/Haltung/Purpose)

  • Storyline/Storytelling

 

Schritt 3: Wie finden und aktivieren wir die Spender im Web?

  • Keywording/SEO/SEA/Linkbuilding

  • Content-Marketing

 

Schritt 4: Wie führen wir die Spender zielgerichtet auf unsere

Website / unsere Plattform?

  • Channel-Strategie

  • Persona

  • Themen/Content

  • Kontaktpunkte

  • Donor-Journey

  • Brand-/User-Experience an den Kontaktpunkt

 

Schritt 5: Wie schaffen wir eine Website als Dialog-, Erlebnis- und Fundraising-Plattform?

  • Usability / User-Journey /Use-Cases

  • User-Experience/Funktionalitäten

  • Conversion/Lead-Gewinnung

  • Personalisierung

  • Digitale Services

    • Fundraising-Tools Website

    • Community-Fundraising

    • Monthly-Giving

    • Peer-to-Peer

  • Social-Community (Spender-Bindung)

 

Schritt 6: Wie schaffen wir digitale Leistungsfähigkeit?

  • Systemarchitektur

  • Marketing-Automation-Tools (u.a. E-Mail/DAM/CMS/CRM)

 

Schritt 7: Wie organisieren wir das Marketing im Verbund/im Verband?

  • Hub-Strategie (Push-Pull-Strategie)

  • Marketing-Automation-Tools

 
man-5158998_1920_edited.jpg

DON´T JUST DIGITIZE, HUMANIZE!

Drive Empathy - become Stakeholder-centric 

Humanize the Brand-Storytelling

Deliver consistent Stakeholder-Experience across all Touchpoints

Personalize the User-Experience

Make the right Use of Data

Collect Customer-Feedback regularly

Act in Realtime

Digitale Social Media

DIGITAL, ABER WIE, WAS SPEZIELL IST FÜR UNS WICHTIG, WELCHE TOOLS BENÖTIGEN WIR ÜBERHAUPT, WIE UND AN WELCHEN STELLEN SOLLTEN WIR STARTEN?

 

Telefonisches Erstgespräch, Potential-Check und erste Handlungs-Empfehlungen:

Rufen Sie mich an unter 0151 1630 1414

Foto_HH.jpg

ESSENTIAL-Projects ist ein Beratungsunternehmen für Themen

mit gesellschaftlicher Relevanz. Unsere Kunden sind Non-Profit-Organisationen und Unternehmen gleichermaßen.

Herrenleite 12, 97534 Waigolshausen

(Nähe Würzburg)